Vier Tage Begeisterung

Wie erstmalig 2018 wird sich auch die kommende Flying Golf Challenge Germany erneut über 4 Tage erstrecken.
Diesen Tag mehr Zeit nutzen wir, um noch mehr Spaß am Golfen zu ermöglichen und die einzigartige
Nordsee-Region erlebbar zu machen. Folgende Programmpunkte erwarten Sie:

Der Donnerstag

20. Juni 2019

"Come-together"

Nach Ihrer Ankunft in St. Peter Ording und dem Check-In im Hotel erwartet Sie bereits das erste Highlight. Bei einem gemütlichen "Come-Together"-Abend begrüßen wir Sie zur außergewöhnlichen Flying Golf Challenge Germany. Sie erhalten hier alle Turnierinformationen und die Flightzusammensetzungen. Gemeinsam genießen wir einen entspannten Abend und stimmen uns auf eine einzigartige Veranstaltung ein.

Der Freitag

21. Juni 2019

Erstmals mit der Flying Golf Challenge 2018 gab es einen zusätzlichen Tag mit einem vielseitigen Rahmenprogramm geben. Neben dem Kennenlern-Turnier wird es 2019 auch wieder ein gemeinsames Barbecue sowie eine Auswahl an typisch friesischen Aktivitäten geben. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten!

Kennenlern-Turnier

Der in Tating gelegene Golfclub „Open County“ lädt am Freitag Vormittag zum 9-Loch Turnier ein. Auf dem irisch angehauchten Platz kann man sich beim „Warm-Up“ für das Hauptturnier am Samstag kennenlernen und die Gespräche beim anschließenden Barbecue in gemütlicher Runde vertiefen.

 

CR: 61,7/61,5 Slope: 104/98; Par: 60


"Nordsee Feeling" Rahmenprogramm

Im Anschluss an das Kennenlern-Turnier erwartet Sie ein Rahmenprogramm, das Ihnen einige der einzigartigen Aktivitäten der Nordsee-Region zur Auswahl stellt. Aus folgenden 4 Optionen können Sie wählen:

  • Kitebuggy-Kurs am Strand St. Peter-Ordings
  • Strandsegel-Kurs am Strand St. Peter-Ordings
  • Geführte Wattwanderung
  • Wellness in der Dünentherme inkl. Massage 
Download
Nähere Informationen finden Sie hier:
Rahmenprogramm FGC.pdf
Adobe Acrobat Dokument 998.6 KB

Das Turnier

22. Juni 2019


erster ABschlag im Nordseegolfclub st. peter-ording

Der Nordseegolfclub St. Peter-Ording e.V. wurde 1971 gegründet. Er bietet einen der wenigen auf dem Festland in Schleswig Holstein angelegten Links-Courses. Hier startet das Turnier mit den ersten 9-Loch, bevor es mit dem Shuttle in nur  7 Minuten Fahrtzeit zum Flugplatz geht. Nachdem Sie am Halfway House eine kleine Stärkung zu sich genommen haben, können Sie auf dem 15-minütigen Flug zur Insel Föhr die wunderschöne Aussicht genießen.

 

CR: 73,0/71; Slope: 131/133, Par 72


Die zweiten 9-loch im Golfclub föhr

Dort angekommen, erreichen Sie in nur wenigen Gehminuten den Abschlag zu den zweiten 9-Loch im Golf Club Föhr e.V. Dieser wurde 1925 gegründet und bietet somit die zweitälteste Anlage in Schleswig Holstein. Sie wurde 2006 zu einem 27-Löcher-Kurs ausgebaut und gilt als eine der schönsten Anlagen in Norddeutschland und wurde jüngst auf einer unabhängigen Golf-Plattform unter die Top5 Golfclubs Deutschlands gewählt. Nach dem erfolgreichen letzten Putt dort geht es mit dem Flugzeug zurück nach St. Peter-Ording

 

CR: 68,6/74,4, Slope:126/128; Par: 72


Abschlussevent inkl. siegerehrung

Im Anschluss an die Flying Golf Challenge Germany findet ein exklusives Dinner im "Esszimmer" statt. In der Wohlfühlstube der Zweiten Heimat können Sie sich in entspannter Atmosphäre über die Erlebnisse und Eindrücke des Tages austauschen und gemeinsam die Gewinner des Turniers feiern. Kulinarisch erwarten Sie modern interpretierte Nordsee-Spezialitäten. Perfekte Voraussetzungen also, um diesem einmaligen Event einen gebührenden Abschluss zu bescheren.


Abreise am Sonntag

23. Juni 2019

Nach dem Frühstück im Hotel heißt es leider Abschied nehmen. Alternativ können Sie noch weitere Tage im Kurort St. Peter-Ording verbringen. Gerne können Sie uns hierzu kontaktieren und wir kümmern uns für Sie darum!


Download
Den Flyer zur Flying Golf Challenge Germany können Sie hier downloaden:
Flyer FGC Germany.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB
Download
Die Turnierbedingungen für die Flying Golf Challenge Germany können Sie hier downloaden:
Turnierbedingungen_FGC Germany 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.0 KB