Eine Idee - Zwei Turniere


Die an der Nordsee entstandene Idee, Loch 9 und Loch 10 durch ein Flugzeugshuttle miteinander zu verbinden und
so ein Golfturnier auf zwei Golfplätze verteilt auszutragen, findet mit der Flying Golf Challenge Austria in
Zell am See einen zweiten Austragungsort in den österreichischen Alpen. Neben der etablierten
Flying Golf Challenge Germany, die den "Nordseegolflcub Sankt Peter-Ording" und den "GC Föhr" miteinander
verbindet, wird die österreichische Version 2020 bereits zum zweiten Mal eine Luftbrücke zwischen den 
Golfclubs 
"Zell am See - Kaprun" und "Lungau / Katschberg" schlagen.

Flying Golf Challenge Austria 2020